Das neue Heim: Umgestaltungstrends der Saison

Mit nur kleinen Veränderungen der Dekoration können Sie Ihr Interesse an Ihrer Wohnung ganz neu wecken und sie zu einem modischen Ort der Entspannung machen. Häufig ist Monotonie der Grund für Unwohlsein in unserer sich verändernden, dynamischen Welt. Immer schon haben Stil und Mode dafür gesorgt, dass wir uns wohlfühlen, doch beides geht immer von Ihrem Heim aus. Wir stellen Ihnen die Top Trends des kommenden Jahres vor. Integrieren Sie sie in Ihr Heim und bleiben Sie up to date im neuen Jahr.

    • Farbgebung:
      Lange Zeit waren im Haus nur die wenigen hellen und schönen Farben gestattet, doch die Farbpallette für dieses Jahr zeigt auch viele andere Farben. Sogar Erdtöne sind erlaubt. Farben wie Beige und Grau- und Brauntöne in matter Optik sind diese Saison angesagt. Damit sie Ihnen auch gefallen, werden viele verschiedene Nuancen angeboten. Die Harmonie der Farben untereinander beruhigt und sorgt für eine ausgeglichene Atmosphäre.
    • Messing ist wieder da:
      Die Farben hatten ihr Comeback, doch was diesen Sommer wirklich hervorsticht, sind Akzente mit Elementen aus Messing. Ganz besonders angesagt ist seidenmatter Messing. Er kommt in Armaturen, schlichten Blickfängern und sogar in Lampen zum Einsatz. Melanie Millner arbeitet bei The Design Atelier und sagt: „Ich liebe weiße Möbel in Kombination mit Akzenten aus unlackiertem Messing. Das sorgt für einen frischen Look mit zeitloser, warmer Ausstrahlung.“
    • Tapete:
      Da die Tapete meist mehrere Jahre bleibt, zählt sie zu den wichtigsten Elementen, über die man sich beim Dekorieren Gedanken machen sollte. Der Trend geht stark zu geometrischen, zeitgenössischen Designs. Traditionelle Tapeten kommen nie aus der Mode, aber die stilistische Gegenwart und Zukunft verlangen nach Mustern.
  • Möbel:
    Die Möbel sind der dynamischste Teil der Inneneinrichtung. Mit nur einem Blick kann man sagen, wann die Immobilie zuletzt renoviert wurde. Man kann nicht bestreiten, wie wichtig die Einrichtung ist. Stile reichen von traditioneller, geschwungener Einrichtung bis hin zu modernen, geraden Linien. Diese Saison geht der Trend zu weichen, gemütlichen, geschwungenen Möbeln in dunklen Farben wie Rot- und Brauntönen.
  • Beleuchtung:
    Durch die Beleuchtung können wir wirklich zeigen, wie dynamisch und technologieorientiert unsere Einrichtung heute ist. Der neueste Trend sind tragbare optische Illusionen. Diese hochmoderne Beleuchtung macht sich gut über einer flachen Oberfläche, wo sie die Sinne durch das Zusammenspiel von Licht und Linien verwirrt.
  • Küche:
    Die Mode für diesen Raum ändert sich häufig, und dieses Jahr bringen Glastüren vor den Vorratsschränken, die die Elektronik verbergen, Schwung in unsere Vorratskammer. Kühlschränke,
    die mit der Anrichte abschließen nutzen jeden Zentimeter des Raumes, und so gewinnt man wertvolle Zentimeter an Lebensraum.
  • Badezimmer:
    Auch im Badezimmer, dem Wohlfühlort der Besitzer, sorgen sanfte Erdtöne für einen lebendigen Raum. Farben wie soft plum, dusty, blue, dunkelgrün, beige, braun und dunkelgrau sind bliebt, während die Tapeten und Fliesenmuster heller und blumiger gehalten sind. Lauren Coburn vom Lauren Coburn LLC sagt: „Immer öfter werden Badezimmer zu kleinen Juwelen, die einen Besucher beim Eintreten überraschen. Dabei sind zum Beispiel eine schöne Wandverkleidung, schöne Beleuchtung oder ein außergewöhnlicher Schminktisch hilfreich.“
  • Pflanzen:
    Pflanzen in Kombination mit der richtigen Inneneinrichtung sind unschlagbar, und dieser Trend bleibt auch diese Saison bestehen. Besonders im Wohnzimmer sind grüne Akzente von Bedeutung. Kleine Grüninseln draußen sind schon in aller Munde, doch es ist an der Zeit, mit Pflanzen auch im Badezimmer für eine erfrischende und beruhigende Atmosphäre zu sorgen.
  • Sprachgesteuerte Assistenten:Wieder feiert die Technologie ein Comeback in der Inneneinrichtung: Sprachaktivierte Assistenten werden zu einem dauerhaften Begleiter in Ihrem Heim. Systeme wie Alexa oder OK Google kombinieren ein Maximum an Komfort mit Stil.
  • Stoffe und Materialien: Gemütlichkeit ist der treibende Faktor der nächsten Saison, weshalb anspruchslose Stoffe und Materialien beliebt sind. Auch in offiziellen Räumen liegen diese Materialien wegen ihrer einfachen Pflege weit vorne.
  • Dekoration:
    Im letzten Jahr hat man sich darauf konzentriert, die Dekorationselemente hervorzuheben, die den Charakter der Wohnung oder des Hauses ausmachen. In der kommenden Saison gibt moderne Stammesdeko an Wänden und auf Kaffeetischen den Ton an. Auch Ottomanen, Beistelltische, Lampen, Messingobjekte, handgemachte glasierte Keramik, mundgeblasene bunte Vasen und Holzvasen sollten in Ihrem modischen Heim nicht fehlen.

Umdekorieren heißt, das ganze Haus umzukrempeln, aber durch diese kleinen Änderungen können Sie Ihrer Umgebung ohne viel Stress einen neuen Look geben und das alte Konzept überholen. Ihr neues Heim ist nur wenige Handgriffe entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.